Vita


Alle Wege führen nach Rom, sagt man. Manchmal sind sie länger, manchmal kürzer. Und manchmal führen sie auch gar nicht nach Rom, sondern nach Köln, das sich ja in Sachen Dom bekanntlich keinesfalls hinter der italienischen Hauptstadt verstecken muss. So wie der Weg von Ex-Wise Guys-Member Ferenc Husta. Doch beginnen wir lieber da, wo alle Pfade starten: Am Anfang.

Geboren wurde Ferenc Husta als Kind ungarischer Eltern am 29.08.67 in Malsch bei Karlsruhe, verbrachte seine Kindheit erst im serbischen Subotica, später im rheinländischen Bensberg und schließlich in Bremen, wo er irgendwann das Abitur machte und den festen Entschluss fasste, „niemals Musiker zu werden!“ Ganz im Gegensatz zu seinem Vater allerdings, der zeitlebens Musiker und somit ständig unterwegs war.

„Da ich zur Zeit des Abis noch gar nicht erwachsen war und auch keine Ahnung hatte, was ich eigentlich machen wollte, wandte ich mich an Mama, die mir dann eine Lehre zum Reiseverkehrskaufmann in Bonn/ Köln vermittelte. Dass das nicht meine Berufung war, wurde mir allerdings erst später klar“, erinnert sich Ferenc heute schmunzelnd zurück.

Nachdem er in Bremen und Köln bereits unter dem augenzwinkernden Motto „Je lauter, desto besser“ erste Sängererfahrungen gemacht hatte, lernte Ferenc Husta im Jahr 1995 die Wise Guys kennen. „Da ich beruflich gerade einen Karrieresprung gemacht hatte, war mir die Zusage von den Wise Guys: „Hey, du bist jetzt einer von uns“, erst mal etwas unheimlich. Schnell wurde mir allerdings klar, wo mein Herz mich hinzog. Deshalb habe ich mich aufgrund einer etwas sehr emotionalen Erfahrung (Frauen!) dazu hinreißen lassen, meine gesamte Karriere hinzuschmeißen und mich als Musiker zu verdingen.“ Und das trotz seines festen Vorsatzes, niemals selbst ins professionelle Musikgeschäft einzusteigen. Inkonsequenz, die reichlich belohnt wurde.

So blickt man heute auf die Zeit bei der vielfach ausgezeichneten Vokal-Popband Wise Guys als die bisher kreativste und aufregendste Schaffensperiode seiner Karriere zurück: Zwischen 1995 und 2012 hat Husta mit dem Kölner Acapella-Quintett mehr als 600.000 Alben verkauft, fünf Goldene Schallplatten sowie den begehrten Echo erhalten und pro Jahr ca. 100 Konzerte vor durchschnittlich 2.000 bis 3.000 Zuschauern performt. Als besonderes Highlight war Husta mit den Wise Guys im Jahr 2007 im Rahmen des Kirchentages in Köln vor mehr als 70.000 Zuhörern zu erleben. Und nicht zuletzt hat Ferenc auf einem Wise Guys-Konzert seine jetzige Frau kennen gelernt. Wenn das kein Zeichen ist.

Höchste Zeit andererseits, etwas Neues zu beginnen. Sich weiter zu entwickeln. Neue Wege zu betreten. Womit wir wieder am Anfang wären. Schon 2010 begann Ferenc, sich für den Beruf des Sprechers zu interessieren, nahm erste zaghafte Trainingsstunden und besucht seit Anfang 2012 regelmäßig Sprechertraining und Schauspielunterricht bei renommierten Lehrern, u.a. Kathrin Ackermann, Andreas Maier, Robert Rausch und Gerhard Fehn. Ferenc Husta wirkte erfolgreich bei diversen Projekten für Imagefilme, Werbung, Trailer und u.a. in Produktionen für den WDR mit.